Spenden Sie für die Renovierung unseres historischen Flügels

Spendenaktion Renovierung Bechstein-Flügel (1876)
der Kilianskirche Heilbronn

Unser Bechstein-Flügel wurde jetzt im Sommer 2017 von der Firma Klavier- Kern (Flein)umfassend renoviert (z.B. Einsatz eines neuen Stimmstocks und neuer Saiten, neue Regulierung, komplette Nachintonation...).
Nun erklingt er wieder im typischen wunderbar warmen Bechstein-Klang.

Die Kosten von 8000 Euro müssen durch Spenden finanziert werden. 

Wir bitten herzlich um Ihre Spende für die Renovierung des historischen Flügels in der Kilianskirche
Spendenkonto der Ev. Kirchenpflege

DE 47 6205 0000 0000 0031 62
HEISDE66XXX
Stichwort „Flügel Kilianskirche Heilbronn“

Spendenbescheinigungen werden Ihnen zugesandt. 

Informationen zu unserem Bechsteinflügel von 1876

Seit Juni 2010 steht in der Kilianskirche ein historischer Bechstein-Flügel von 1876. Dank einiger großzügiger Spenden, der Unterstützung durch die beiden Fördervereine des Bach-Chores und des Vokalensembles sowie der Kiliansgemeinde, konnte der Flügel von Berlin nach Heilbronn gebracht werden.

Er ist 2,40 m lang, also noch nicht ganz Konzertflügellänge, aber immerhin. Er überstand die Weltkriege in London und kam in den 70ern wieder nach Berlin. Das Instrument stammt aus dem Jahr 1876. Die Firma Bechstein war damals in ganz Europa bekannt, insbesondere für den warmen Grundklang und die technischen Innovationen. Ein ähnliches Instrument hat Bechstein genau in diesen Jahren Franz Liszt geschenkt. Eine Anekdote berichtet, Bechstein hätte das erste Instrument gebaut, das ein Liszt-Konzert ohne Blessuren überstand… naja, wer weiß.

Wir freuen uns an den vielfältigen  Einsatzmöglichkeiten dieses Instrumentes in der Kilianskirche: sei es zur Liedbegleitung im Gottesdienst, für Proben und Auftritte mit den Chören und in Konzerten.

Seinen ersten Einsatz hatte unser Flügel am 19. Juni 2010 im Rahmen der „Orgelmusik zur Marktzeit für Kinder“ bei der Begleitung des Kinderchores der Friedens- und Kilians-gemeinde sowie im Gottesdienst am darauf folgenden Sonntag.

Um seinen Klang voll entfalten zu können, wurde das Instrument 2012 generalüberholt. Die Hämmer haben neue Filze bekommen, die Technik wurde reguliert und neu eingestellt. Profis sagen, unser Bechstein käme nun dem Klangideal und den klanglichen Möglichkeiten der Instrumente aus dieser Zeit wieder sehr sehr nah - klingt also fast so wie zu Liszt' und Brahms' Zeiten. Diese Arbeiten wurden von der Firma Klavier-Kern in Flein hervorragend durchgeführt. Die Kosten hierfür belaufen sich auf knapp 2500 €. Hinzu kamen weitere Ausgaben von etwa 1800 € für eine Schutz-decke, Rollen und eine Klimaanlage zum Be- und Entfeuchten.

In der Kilianskirche sind wir glücklich, dass dieses Instrument den kirchenmusikalischen Spielraum erheblich erweitert (Chöre, Konzerte, Gottesdienste, Pop- und Jazzbereich). Es gesellt sich zu den anderen "Instrumenten-Geschwistern" Truhenorgel und Cembalo und passt auch hervorragend zu dem vor 2007 noch von KMDAxel Becker angeschafften Harmonium (um 1900, Frankreich).

 

 

 

Cembalo

Unser Cembalo ist in bestem Zustand...

Harmonium

Frankreich, um 1900.

Es kommt häufig bei Proben zum Einsatz, ist ein vielreisendes Instrument der Kirchenmusik Heilbronn. Zuverlässiger Continuo-Begleiter.